Gemeinsam gegen das Coronavirus

Die gegenwärtige Situation und die steigende Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen verlangt von uns als Gesellschaft große Anstrengungen, die fortschreitende Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die angeordneten Einschränkungen beeinflussen unser Leben und unseren gewohnten Alltag zunehmend. Dennoch sind wir überzeugt, dass diese drastischen Maßnahmen dazu beitragen können, die Welle der Infektionen einzudämmen und vor allem Patienten mit schweren Verläufen ausreichend versorgen zu können. Unsere Klienten und Bewohner gehören größtenteils zu den ausgewiesenen Risikogruppen und sind somit besonders gefährdet, sich anzustecken und unter einem schweren Krankheitsverlauf zu leiden. Aus diesem Grund sind bis auf weiteres Besuche in unseren Intensivpflegezentren untersagt. Darüber hinaus empfehlen wir dringend, auf Besuche im Betreuten Wohnen und den Pflege-Wohngemeinschaften zu verzichten.

Wir ergreifen eine Vielzahl an Maßnahmen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern und sind auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden umfassend über die Einhaltung der Hygienemaßnahmen nach Expertenmeinungen und bei advita üblichen Standards informiert. Unsere Mitarbeiter geben tagtäglich ihr Bestes, um die gleichbleibend hohe Versorgungsqualität sicherzustellen.

+++ Update +++

Auf Landesebene wurde entschieden, dass die Tagespflegen in Berlin voraussichtlich noch bis 1. Juli geschlossen bleiben müssen. Die Tagespflegen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen nehmen schrittweise ab dem 8. Juni wieder den Betrieb auf. Bitte informieren Sie sich telefonisch bei der jeweiligen Tagespflege über die neuen Hygienevorschriften und die angepassten Öffnungsregelungen. Unsere Tagespflegen in Thüringen sind mit Einschränkungen für unsere Gäste geöffnet. Beachten Sie bitte auch, dass trotz der Lockerungen in den Wohngemeinschaften und den Intensivpflegezentren Beschränkungen in Bezug auf die Anzahl der Besucher und der Besuche pro Woche bestehen .

Nachfolgend finden Sie hilfreiche Links, um weiterführende Informationen zum Thema zu erhalten. Wir wünschen Ihnen alles Gute, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Übersichtsseite des Robert Koch-Instituts:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Informationsseite des Bundesministeriums für Gesundheit:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Informationsseiten der Bundesländer:

Baden-Württemberg

Berlin

Nordrhein-Westfalen

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Thüringen

arrow-up